Charakter einer Ragdoll Katze

Ragdoll Katzen sind im Vergleich zu ihren Artgenossen sehr viel größer. Ursprünglich stammt die sehr große Katzenart aus den USA. Heutzutage erfreut sich die Ragdoll Katze an großer Beliebtheit und die Anzahl ihrer Fans nimmt weiterhin zu. Wenn die Besitzer der Katze in ihrem zu Hause genug Platz haben für ein Tier, das im ausgewachsenen Alter ähnlich groß sein kann wie ein Hund, sind die Rahmenbedingungen sehr gut. Dennoch gibt es neben dem Angebot an Platz und der richtigen Ernährung wichtige Dinge, die es über die besondere Katzenart zu wissen gilt. Hierzu zählt unter Anderem der einzigartige Charakter der Ragdoll Katze.

Die Eigenschaften des Charakters der Ragdoll Katze

Die Ragdoll Katzen gelten als sehr ausgeglichene Tiere. Sie sind gerne in Gesellschaft ihrer Besitzerin oder ihres Besitzers. Alleine sein mögen sie hingegen nicht. Daher ist es wichtig, dass genug Zeit für die Betreuung und Pflege der Katze zur Verfügung steht. Die Haltung einer Ragdoll Katze bedeutet für die Besitzer, dass diese nicht mehr alleine sind. Hat sich die Katze erst einmal eingelebt, wird sie ihrer neuen Familie nicht mehr von der Seite weichen. Eine Ragdoll Katze möchte überall mit dabei sein und alles nur nicht alleine gelassen werden. Sie folgt dem Menschen auf Schritt und Tritt. Dies ist ein sehr wichtiges Merkmal, das diese besondere Katzenart von anderen Katzen unterscheidet. Natürlich muss die Gesellschaft nicht immer und nur von einem Menschen kommen. Es ist möglich, die Katze gemeinsam mit einem Artgenossen zu halten. Dies ist insbesondere dann eine gute Idee, wenn die Besitzerin oder der Besitzer nicht genug Zeit hat, um auf die Bedürfnisse der Katze gut eingehen zu können. Da die Ragdoll Katze ein sehr soziales Wesen ist, versteht sie sich sehr gut mit anderen Katzen. Dies ist ein entscheidender Vorteil dieser Rasse gegenüber anderen Katzenarten.

Am wichtigsten ist der Ragdoll Katze Aufmerksamkeit und Beachtung. Aus diesem Grund kann sie sehr gut zu Hause gehalten werden. Freigang ist der Ragdoll Katze weniger wichtig als anderen Katzenarten. Zu beachten ist jedoch, dass aufgrund der großen Körpergröße ausreichend Platz in der Wohnung für die Katze vorhanden sein muss.
Die Ragdoll Katze ist schlau. Sie neigt nicht zur Tollpatschigkeit. Sie tobt nicht unkontrolliert. Dennoch ist sie sehr verspielt. Durch ihre verspielte Art versteht sie sich auch bestens mit Kindern und sie ist außergewöhnlich lieb zu Kindern. Darüber hinaus kann sie lustig sein.

Weiterhin ist es wichtig, zu wissen, dass diese Katzenart eher still ist. Wenn die Ragdoll Katze nicht miaut, ist dies kein schlechtes Zeichen. Im Allgemeinen ist es so, dass diese Katzen ruhig sind und dann miauen, wenn sie auch wirklich einen Grund dazu haben. Dieser kann zum Beispiel sein, dass sie Aufmerksamkeit haben möchte. In diesem Fall kann es dann durchaus passieren, dass das Miauen sehr laut wird.
Darüber hinaus gelten Ragdoll Katzen als sehr lernfähig, geduldig und gelassen. Beim Spielen sollen sie selten die Krallen zeigen. Dies deutet daraufhin, dass sie eine sehr gutmütige Katze ist, die sind nicht bösartig gegenüber Menschen oder anderen Tieren verhält. Sie ist ein hervorragendes Haustier, das sich leicht in die Familie integriert.